klinergie 2020

Wärmedämmung

Basisinformationen

Die Wärmedämmung von Gebäuden hat im Rahmen des Bewusstseins für nachhaltige Entwicklung und der Verteuerung von Energie einen besonderen Stellenwert erhalten. Insbesondere auch deshalb, weil gesetzliche Vorschriften zur Wärmedämmung von Gebäuden beschlossen wurden. Alle Maßnahmen zum baulichen Wärmeschutz binden zwar hohe Investitionskosten, sind aber langfristig in vielen Fällen ökonomischer. Auch eine Wertsteigerung des Objektes sollte bei der Entscheidung für oder gegen eine Wärmedämmung berücksichtigt werden.

mehr


Maßnahmen

  • Effiziente Dämmung der Außenwände durch ein Wärmedämmverbundsystem - die so genannte "Thermohaut". Sie eignet sich für Neubauten und nachträgliche Verbesserungen der Dämmwirkung.
  • Zusätzliche Dämmung von Kellerdecken und des Daches (Bekiesung, Begrünung) reduziert hohe Energieverluste.
  • Austausch einfach verglaster Fenster durch Isolierverglasungen oder Wärmeschutz-Isolierverglasungen, um Wärmeverluste zu verhindern.
    - Mit einer Zweischeiben-Isolierverglasung lässt sich der Wärmeverlust eines   einfach verglasten Fensters halbieren.
    - Durch den Einsatz von Wärmeschutz-Isolierverglasungen werden die
      Dämmeigenschaften gegenüber einer normalen Isolierverglasung sogar
      noch einmal um 40 bis 50% gesteigert.

Praxisberichte

  • Wärmedämmung der Sto AG in Gesundheitseinrichtungen
    Wärmeverbundsystem im Städtischen Klinikum Pforzheim

    mehr