klinergie2020 - Thema Stromversorgung
viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin

Praxisbericht Stromversorgung

Virtuelles Heizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung wirtschaftlicher und ökologischer Vorreiter

Eine hocheffiziente Energieerzeugung wird mittelfristig nicht ausschließlich durch den Einsatz regenerativer Energieträger möglich sein. Konventionelle Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung, richtig eingesetzt, ist sowohl aus Umweltgesichtspunkten als auch aus Kostenüberlegungen für Kliniken nach wie vor die Versorgungslösung der Wahl. Die GWE aus Freiburg, der größte unabhängige Energielieferant für Krankenhäuser in Baden Württemberg, betreibt seit 1996 eine vorbildhafte Anlage im Klinikum Ludwigsburg, in einer gemeinsamen Gesellschaft mit dem Klinikverbund Ludwigsburg-Bietigheim und dem Alb-Elektrizitätswerk. Auf Grund des nachhaltig großen Erfolges der Zusammenarbeit wurde die Partnerschaft im Jahr 2007 mit dem Win-Win-Cup des VDI ausgezeichnet.

 

Klinikum Ludwigsburg

Dass Umweltschutz teuer ist, ist eine der Aussagen, die sich in der Vergangenheit leider oft bewahrheitet hat. Umso wichtiger ist es, in Bereichen aktiv zu werden, in denen sich wirtschaftliches Handeln und verantwortliches Denken miteinander verknüpfen lassen. Bei der Erzeugung von Energie in Krankenhäusern ist seit vielen Jahren die Kraft-Wärme-Kopplung aus gutem Grund etabliert, denn sie sichert eine langfristig kostengünstige Energieversorgung verbunden mit einer positiven Umweltauswirkung, wenn sie richtig konzipiert und umgesetzt wird.

Bereits im Jahr 1996 hat die GWE im Klinikum Ludwigsburg eine vorbildliche Anlage errichtet, die seit dem schrittweise ausgebaut und im Sommer 2008 zu erheblichen Teilen erneuert wurde. Im Rahmen der Errichtung der Anlage wurden die Wärmenetze so angepasst, dass die Anlagen im Winterbetrieb mit einem Wirkungsgrad von teilweise über  96 Prozent betrieben werden können. Ein dauerhafter Sommerbetrieb wurde durch die Einbeziehung der Kälteerzeugung in die KWK-Anlage erzielt. Bei über 8.000 Betriebsstunden pro Jahr und einer Jahresenergieausnutzung von deutlich über 90 Prozent werden so jährlich 4000 t CO2-Emissonen vermieden. Gleichzeitig entstand die Keimzelle für eine überaus erfolgreiche Energieversorgungsgesellschaft, die inzwischen an 8 Standorten effiziente Blockheizkraftwerke mit einer elektrischen Leistung von etwa 4.000 kW errichtet hat und betreibt.

Erfolgsrezept der GWE ist in allen Projekten die Verknüpfung einer überdurchschnittlichen Brennstoff-Nutzung mit Lösungen, die an die individuellen Gegebenheiten des Standortes angepasst werden. In Ludwigsburg wurde die Versorgungslösung in den vergangenen 12 Jahren mehrfach durch die GWE an die sich ändernden Rahmenbedingungen in der Klinik angepasst. So wurde im Jahr 2000 ein weiteres BHKW-Modul errichtet, im Jahr 2003 und 2005 wurden zusätzliche, hoch moderne Kälteanlagen zugebaut. Schließlich wurden 2008 die beiden im Jahre 1996 errichteten Motoren erneuert.

Der Klinikverbund Ludwigsburg-Bietigheim ist an den Vorteilen durch die hocheffiziente Energieerzeugung doppelt beteiligt. Zum einen durch günstige Energiekosten, zum    anderen durch die Beteiligung an den Ergebnissen der erfolgreichen  Energieversorgungsgesellschaft.

Die in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Preise für Brennstoff und Strom wurden von den durch die GWE versorgten Kliniken gut verkraftet. Nun zahlen sich der Mut und die unternehmerische Weitsicht der Klinik aus, sich zu einem frühen Zeitpunkt vertraglich langfristig an ein kompetentes Unternehmen mit Visionen für eine nachhaltige Energieversorgung gebunden zu haben.

GWE und EKL konnten das erfolgreiche Modell „Klinikum Ludwigsburg“ in so vielen anderen Krankenhäusern umsetzen, so dass die GWE inzwischen mit 10 Prozent Marktführer in der Versorgung der Krankenhäuser in Baden Württemberg ist. GWE managt die Anlagen an den Standorten so, dass im Verbund ein Optimum an Wirtschaftlichkeit und Ökologie entsteht, zum Nutzen der einzelnen Standorte.

Die Zusammenarbeit zwischen den Partnern Klinikum Ludwigsburg und GWE ist über den langen Zeitraum für beide Seiten ein Erfolg. Im Jahr 2007 erhielten beide Akteure gemeinsam den Win-Win-Cup des VDI (Verein Deutscher Ingenieure) als Auszeichnung für eine exzellente Lieferanten-Kundenbeziehung. Eine solche Auszeichnung im elften Jahr einer Zusammenarbeit im Rahmen der Energieversorgung ist wohl zu Recht als einzigartig zu bezeichnen, da ja zumeist die Beziehung zwischen Versorger und Abnehmer nicht von großer Liebe gekennzeichnet ist.

Weitere Informationen: www.gweenergie.de


Kontakt:

GWE Gesellschaft für wirtschaftliche Energieversorgung mbH
Gerd Lüdeking
Entwicklung/Vertrieb  
Munzinger Strasse 1
D-79111 Freiburg

Telefon  +49 (0) 761 45 273 49

mail: luedeking@gweenergie.de

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben