klinergie2020 - Thema Wärmeversorgung
viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin

Wärmeversorgung

Basis-Informationen

Auf die Wärmeerzeugung entfallen in deutschen Krankenhäusern 70 bis 80% des Gesamtenergieeinsatzes. Gerade die Erschließung von Energie-Einsparpotenzialen im Bereich der Wärmeerzeugung ist daher heutzutage bei den aktuellen Energiepreisen und der verfügbaren effizienten Anlagentechnik oftmals hochwirtschaftlich.

Der Gesamtwärmebedarf setzt sich vorrangig aus Raumwärme, Warmwasser- und Dampfbedarf zusammen. Jeder einzelne dieser Bedarfsbereiche besitzt hohe Potenziale zur Energie- und Kosteneinsparung. Im Wesentlichen müssen dafür die wichtigsten Einflussfaktoren auf den Energieverbrauch entsprechend angepasst werden. Neben dem Nutzerverhalten sind dies vor allem Art, Alter und Zustand der technischen Ausrüstung sowie Wartung und Betrieb der Anlage. Insgesamt ist bei günstigen Bedingungen eine Reduzierung des Brennstoffeinsatzes von bis zu 50% möglich.

Raumwärme

Raumwärme wird in den meisten Klinken durch öl- oder gasbefeuerte Warmwasser- oder Dampfkessel erzeugt. In vielen Klinken weist gerade dieser Wärmebedarf viele Schwachpunkte im Hinblick auf den Energieverbrauch auf. ... mehr

Warmwasser

Eine energetisch effiziente Art der Warmwasserbereitstellung stellt die Nutzung einer thermischen Solaranlage, den Solarkollektoren dar. .... mehr

Dampf

In vielen Krankenhäusern bestehen heute noch Dampfkesselanlagen zur Erzeugung von Dampf als Energiemedium. ... mehr

Wärmerückgewinnung

In vielen Bereichen fällt unvermeidbare Wärme an, die oft an die Umgebung abgegeben wird. In dieser Abwärme steckt jedoch ein Potenzial, das sich zur Energieeinsparung nutzen lässt.  ... mehr

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben

Broschüre "Blockheizkraftwerke in Krankenhäusern"