klinergie2020 - Die Themen im Überblick
viamedica - Stiftung für eine gesunde Medizin

Finanzierung

Die Finanzierung von Maßnahmen zur Optimierung der Energieeffizienz und für die Einführung erneuerbarer Energien erscheinen oft als Ausschlusskriterium. Die angespannte Finanzsituation der Kliniken wird häufig als Begründung für den Investitionsstau bei Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen aufgeführt.

Eine Fülle von umgesetzten Maßnahmen in diesem Bereich zeigen jedoch, dass gerade hier ein großes Einsparpotenzial liegt, das die Kliniken an anderer Stelle entlasten kann. Bei der Umsetzung dieser Einsparmaßnahmen können Förderprogramme sowie intelligente Finanzierungsinstrumente helfen.

An diesem Punkt sollte auch darüber nachgedacht werden, neue Finanzierungsmodelle speziell für den Bereich Energie in Kliniken zu entwickeln. Die hohen Einsparpotenziale sollten Finanzexperten auf öffentlicher als auch auf privatwirtschaftlicher Seite dazu motivieren, neue Produkte zu entwickeln.

Nachfolgend werden die verschiedenen Förderprogramme sowie Finanzierungsinstrumente und Contracting vorgestellt. Zu beachten ist, dass bei den Maßnahmen z.T. Beschränkungen aufgrund der unterschiedlichen Trägerschaften eines Krankenhauses greifen können. Diese Fragen müssen bei einer Beratung oder bei der Antragstellung abgeklärt werden.

 

© viamedica - Stiftung | Impressum | Seite druckennach oben

Stimmen

Prof. Dr. Claudia Kemfert

Die Verbesserung der Energieeffizienz dient dem Ressourcenschutz und spart zudem Kosten. Die Informationskampagne Klinergie 2020 informiert darüber, dass Energieeffizienz, Klimaschutz und neue CO2-freie Energietechniken ganz entscheidend auch die Wettbewerbsfähigkeit von Kliniken verbessern können. Denn mit Maßnahmen zur Optimierung des Energiebereichs wird nicht nur die Qualität und Ausstattung der Häuser verbessert, sondern es können bis zu 5 Prozent der jährlichen Betriebskosten eingespart werden. Diese Kosteneinsparungen sind umso bedeutsamer, da insbesondere im Gesundheitsbereich die Qualität der medizinischen Versorgung durch Kosteneinsparungen im Personalbereich oder medizinischer Versorgung nicht leiden darf. Als Wirtschaftwissenschaftlerin und Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit erkenne ich die hier schlummernden Potenziale, Klimaschutz und Wirtschaftlichkeit zu verbinden. Ich hoffe, die Impulse von Klinergie 2020 werden in den Kliniken erfolgreich umgesetzt. Ich wünsche dieser bedeutsamen Kampagne viel Erfolg!

 

Prof. Dr. Claudia Kemfert,  Leiterin der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung